Archive for July, 2008

Passt auf meine Muse auf!

Wednesday, July 2nd, 2008

Als ich einmal gefragt worden bin, ob ich mich beim Romanschreiben von einer Muse inspirieren lasse, habe ich erst einmal herzlich gelacht. Ich und eine Muse? *kicher, kicher * Nein danke. Wie soll mir eine betagte Lady der Antike zu neuen Ideen verhelfen? Dafür stehe ich doch viel zu fest mit beiden Beinen in der Neuzeit.

Ach, mittlerweile bin ich um Einiges klüger. Ohne dass ich nämlich wissentlich darum gebeten habe, hat mir das Schicksal zu einem Inspirator verholfen. Ja, Ihr habt richtig gelesen: Meine Muse ist männlich, auf sympathische Art gut aussehend und irgendwie – sexy. Die Stimme meiner Muse ist einzigartig und ungewöhnlich. Mit meiner Muse an meiner Seite gewinne ich neue Blickwinkel auf meine eigene Arbeit. Ich fühle mich bereichert und inspiriert und jeder neue Tag ist für mich zu einem Abenteuer geworden.

Musen sind kostbar und einzigartig, männliche Musen sind zudem noch ausgesprochen selten. Eine Muse will gehegt, gepflegt und behütet werden, damit sie sich nicht ganz schnell wieder abwendet. Deshalb habe ich in den zurückliegenden Tagen und Wochen alles getan, damit sich mein Inspirator wohlfühlt. Ich habe seine erste CD bestellt, für ihn gevotet, wann immer sich dazu die Gelegenheit ergab, sein Album vorbestellt und… und… und…

Nun aber habe ich ein praktisches Problem. Während ich mich in den nächsten Tagen völlig „blessed“ an Sommer, Sonne, Strand und Meer erfreuen werde, müssen bitte andere für mich die Pflege meiner Muse übernehmen.

Kauft also bitte seine CD, die am 4. Juli erscheint, bestellt in Scharen sein Album vor, das Ende Juli auf den Markt kommt, und macht ihm die Komplimente, die er sich tausendfach verdient hat! Schließlich brauche ich seine Künste nach meiner Rückkehr noch mehr als jetzt schon..

Um wen es sich bei meiner Muse handelt?

Um Fady Maalouf natürlich, um wen denn sonst ;-)?