Archive for the ‘Schreib-Handwerk’ Category

Über die Wahl der Namen (1)

Saturday, May 10th, 2008

Wer eine Geschichte entwickelt und schreibt, steht früher oder später auch vor der Frage: Welche Namen sollen meine Hauptpersonen tragen? Und die Antwort darauf ist wichtiger als es auf den ersten Blick scheint.

Namen können auf Anhieb Sympathien wecken, aber auch umgekehrt wird ein Schuh daraus.

Ah! Oh! sind Laute der Bewunderung, des positiven Staunens. Beim Sprechen machen wir Mund und Augen weit auf.
Entsprechend sind Vornamen, in denen die Buchstaben “a” und “o” dominieren, automatisch positiv besetzt.
Gute Beispiele sind die Vornamen Anna, Maria, Lena, Andreas, Malte, Daniel, die bei der Namensgebung ganz oben stehen.

Iiiiiih! Eäääh! Diese Laute stehen für Ekel, Abneigung, Ablehnung, Unbehagen. Seht euch euer Gesicht an, wenn ihr diese Laute aussprecht. Der Mund verzieht sich, die Augen werden schmal, auf der Stirn und zwischen den Augenbrauen erscheinen Falten.
Vornamen, in denen der Vokal “i” dominiert, werden auf der Beliebtheitsskala selten einen der vordersten Ränge einnehmen: Iris, Ines, Inge. Bei den männlichen Vornamen müsste ich erst länger nachdenken, um fündig zu werden.
Das “E” nimmt in unserem Zusammenhang eine Art Zwischenposition ein. Elke, Eike, Erwin, Editha – das sind sicherlich sehr schöne Namen, reissen schreibtechnisch aber auch nicht vom Hocker, salopp formuliert.

Natürlich existieren nationale Unterschiede, anderswo auf der Welt sind die Emotionen der Vokale vielleicht umgekehrt besetzt. Aber da ich nicht anderswo schreibe, sondern mitten in Westeuropa, richte ich mich bei der Namensgebung für meine Hauptfiguren im Allgemeinen nach diesem Schema:

Meine Hauptfiguren erhalten Vornamen, in denen die Buchstaben “a” oder “o” dominieren und zwar in der ersten Silbe.

Nicht unsympathische Nebenfiguren können Vornamen tragen, in denen das “e” dominiert.

Die Widersacher meiner Hauptfiguren oder andere Unsympathen tragen Vornamen mit “i” in der ersten Silbe.

Achtung: Ich betone ausdrücklich, dass ich hier ausschließlich über die Auswahl von Vornamen bei Fiction-Figuren spreche. Im wahren Leben sind Menschen, in deren Vornamen “i” und “e” eine wesentliche Rolle spielen, bestimmt ausgesprochen liebenswerte Menschen ;-))